Geschichte

Erfahren Sie mehr über die 80-jährige Geschichte und unseren nunmehr 40-jährigen Busbetrieb.

  • 1930
    Die Firma Andres wird offiziell gegründet, ist aber die ersten Jahrzehnte ausschliesslich im Gütertransport tätig.
  • 1976
    Auftrag erhalten für Autobuskurslinien in Illnau- Effretikon.
  • 1988
    Durch zwei neue Buslinien werden auch Lindau und Kyburg bedient.
  • 1990
    Mit der Zugehörigkeit zum ZVV, dem Zürcher Verkehrsverbund, wird das Busangebot markant gesteigert. Das Liniennetz Illnau, Effretikon, Lindau, Weisslingen und Kyburg wird nun durch sechs Busse bedient.
  • 1995
    Die Gebrüder Andres Transport AG wird zertifiziert und trägt nun das DEKRA-Gütesiegel.
  • 1999
    Mit der Inbetriebnahme des ersten 12-Meter-Busses leistet die Gebrüder Andres Transport AG einen Beitrag zum attraktiven Angebot des ZVV. Im gleichen Jahr wird das Projekt Nachtbus lanciert und mit einem kleinen Bus erfolgreich umgesetzt.
  • 2000
    Mit einer neuen Buslinie verbindet die Gebrüder Andres Transport AG Dietlikon mit Bassersdorf.
  • 2002
    Das Linienbusnetz wird ausgebaut und die Verbindung zum Flughafen Kloten sichergestellt.
  • 2007
    Dank den vier neuen Linien im Auftrag der VBZ wird das Linienbusnetz wesentlich ausgebaut. Mit den 15 zusätzlichen Linienbussen wird die Region Maur-Schwerzenbach nach Zürich Klusplatz bedient.
  • 2008
    Der Busbetrieb wird von den Gebrüdern Andres Transport AG abgespalten und in einer selbständigen Firma der ATE Bus AG geführt.
  • 2012
    Der ÖV wächst und somit werden die Linien verdichtet und der Personal- und Fahrzeugbestand steigt laufend.
  • 2015
    Der grösste Fahrplanwechsel der Geschichte und auch bei der ATE Bus AG mit einem Ausbau von über 10% Mehrleistung. Mit der neuen Linie 656 / 659 sind unsere Busse auch in der Gemeinde Brütten und Nürensdorf anzutreffen.
  • 2018
    Per 01. Juli 2018 wird die Nachfolge der ATE Bus AG geregelt. Mit einem MBO übernehmen Urs Schönbächler, Michael Geisser, Marcel Senn und Enzo Favale die ATE Bus AG von Urs Christen.